Zum Inhalt springen
Ein Mädchen schaut ins Schaufenster eines Weihnachtsmarktstandes.
sitziSIT_pixabay

Den Weihnachtsmarkt nach Hause holen


Weihnachten rückt immer näher und gerade jetzt ist es wichtig, sich trotz Ausgangsbeschränkungen und dem Ausfall von klassischen Weihnachtsmärkten in Stimmung zu bringen. Hier findet ihr Tipps, um euch das Weihnachtsmarkt-Gefühl nach Hause zu holen.

 

Maroni selber machen

Maroni sind der Herbst- und Winterklassiker. Man kennt sie meistens von kleinen Marktständen, sie aber selbst im Backrohr zu machen ist super einfach.

 

Raclettebrot mal anders

Wer kann dem Duft von heißem Käse auf einem leckeren Stück Brot schon widerstehen? Damit du gleich deine ganze Familie mit der Weihnachtsmarkt-Leckerei verwöhnen kannst, versuch doch mal eine abgewandelte Form des Raclette-Brotes, das sogenannte „Zupfbrot“.

 

Gebrannte Mandeln – lecker und günstig

Gebrannte Mandeln sind nicht nur super lecker, sie bestehen nur aus 4 Zutaten und können ganz einfach zuhause im Kochtopf gemacht werden.

 

Früchtepunsch – was zum Aufwärmen

Ein heißes Getränk in der einen, was zum Essen in der anderen Hand. Früchtepunsch sorgt für den nötigen Vitaminkick!

 

Lebkuchen extrem!

Oder einfach mal übertreiben und einen Lebkuchenmann machen, der für die gesamte Weihnachtszeit reicht.

 

Weihnachtsbräuche aus Europa

Kennst du bereits interessante Weihnachtsbräuche aus Europa? Rätsle mit und erfahre was in anderen europäischen Ländern zu dieser Zeit Tradition ist.

 

Das könnte dich auch noch interessieren:

 

aktualisiert 11/2020, aha@aha.or.at